Erklärung der Kopiermodi

In den folgenden Abschnitten erkläre ich die einzelnen Kopiermodi, die auf Roboforex angeboten werden, und wie diese zur Risikominimierung oder -erhöhung genutzt werden können, damit das Risiko von jedem selbst bewertet werden kann und entsprechend der eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Für die meisten Trader wird empfohlen den Kopiermodus Proportional mit einem Verhältnis von 1.0 zu nutzen und Abrunden zu aktivieren.

Anfängern / Neulingen rate ich nicht von den Einstellungen wie wir sie in unserer Gruppe vorgeben abzuweichen.

 

Um die Beispiele einfach zu halten, gehe ich immer davon aus, dass der Trader 1000€ auf seinem Konto hat.


Kopiermodus Proportional

Einstellungen des proportionalen Kopiermodus

Der proportionale Kopiermodus orientiert sich bei dem Kopieren der Trades – im Gegensatz zu den anderen Modi – nicht am Volumen, sondern an dem Faktor des Kontostandes von Trader zu Investor.
Die Formel lautet:

(Investorkontostand / Traderkontostand) * Trader-Lot * Verhältnis = Investor-Lot

Zur Quelle

Mit Kontostand ist im englischen „Equity“ gemeint und meint den Kontostand zuzüglich der Gewinne u. Verluste aller offenen Trades.
Da die minimale Lotgröße 0.1 (im DAX und DJI) beträgt, wird das Investor-Lot auf- oder abgerundet. Ab x.x5 Lot wird aufgerundet, ansonsten abgerundet.
Mit der Option „Abrunden des kopierten Volumenwerts“ kann dieses Verhalten abgeändert werden, sodass immer abgerundet wird.

 

In der folgenden Tabelle sind dafür einige Beispiele aufgeführt:

 

Trader Equity Trader Lotsize Investor Equity Verhältnis Abrunden? Investor Lotsize
1000€ 1.0 790€ 1.0 Nein 0.8 (0.79)
1000€ 1.0 790€ 1.0 Ja 0.7 (0.79)
1000€ 1.0 790€ 1.5 Nein 1.2 (1.185)
1000€ 1.0 790€ 1.5 Ja 1.1 (1.185)
1000€ 1.0 2500€ 0.5 Nein 1.3 (1.25)
1000€ 1.0 2500€ 0.5 Ja 1.2 (1.25)

 

Diese Option eignet sich für folgende Fälle:

  • Neue Investoren
  • Der Kontostand des Traders oder Investors variieren immer wieder stark durch häufige Ein- oder Auszahlungen
  • Der Investor möchte ohne weitere / häufige Anpassungen das Kapital auf dem Konto wachsen lassen und vom Zinseszinseffekt profitieren (⚠️Vorsicht! Empfehlen wir nicht!)
  • Der Investor möchte nur ein Konto einrichten, dass dem Trader folgt und auf diesem mehr als 1300€ einzahlen (ansonsten würde auch die Option „Flexibel“, „Standard“, „Risikoreich“ funktionieren).

⚠️ ACHTUNG: Ein Verhältnis von über 1.0 führt dazu, dass Kopierfehler bei zu vielen offenen Trades entstehen können, weil die freie Margin nicht mehr ausreicht. Seien Sie sich immer dem Risiko eines solchen Verhältnisses bewusst, bevor Sie ein Verhältnis über 1.0 einstellen.

Warum ein Verhältnis von 1.0?

Das Verhältnis gibt an mit welcher Lotgröße der Trade des Traders auf das Konto des Investors kopiert werden soll. Der Trader denkt sich etwas dabei eine gewisse Lotgröße zu wählen – er hat eine Strategie – und versucht das Risiko im Verhältnis zur Kontogröße so gering wie möglich zu halten.
Das Eingreifen in das Chancen-/Risikoverhältnis durch den Investor macht dabei die Strategie des Traders zunichte.

Warum kein höheres Verhältnis?

Ein höheres Verhältnis hat zur Folge, dass nicht mehr alle Trades des Traders kopiert werden können, sobald der Trader die Margin vollständig ausnutzt. Die freie Margin des Investors ist früher aufgebraucht und es entstehen Kopierfehler.
Der Trader wird wahrscheinlich alle Trades schließen, sobald diese in der Summe im Plus sind. Der Investor hat allerdings den letzten Trade nicht kopieren können und wird dementsprechend am Ende trotzdem in der Summe im Minus sein.
In einer solchen Situation sind es meistens genau die zuletzt geöffnete Trades, die entscheidend sind, um ein positives Ergebnis zu erreichen.

Warum kein geringeres Verhältnis?

Wer meint sein Risiko durch ein geringeres Verhältnis zu reduzieren, weil zu jederzeit noch genügend freie Margin vorhanden ist, wird dadurch auch keinen Vorteil haben.
Die Trades werden immer geschlossen, wenn die Trades des Traders geschlossen werden. Mit einem geringeren Verhältnis wird auch bei einem Stop-Out des Traders der Trade des Investors geschlossen.

Ein Rechenbeispiel:

Traderkonto: 1000€, Investorkonto: 2000€ (Verhältnis 0.5)
Der Investor kopiert den Trade mit der gleichen Lotgröße und hat den gleichen Verlust in Euro. Ein Stop-Out des Traders bei 40% würde für den Investor bedeuten er hätte noch 1400€ auf dem Konto.
Die 1000€ mehr auf dem Konto haben also keinen Effekt, im Gegenteil: Das Risiko wird erhöht, weil der Investor im schlimmsten Fall die gesamten 2000€ verlieren kann. Da aber keine Nachschusspflicht besteht, würde der Investor bei 1000€ Kapital und einem Verhältnis von 1.0 maximal 1000€ verlieren können.
Prozentual ist der Gewinn bei positiven Tradingergebnissen halbiert und das Risiko steigt durch die höhere Einlage.

Warum sollte ich Abrunden aktivieren?

Das Abrunden ist notwendig, damit nicht der Effekt wie bei einem höheren Verhältnis als 1.0 auftritt:
Durch ein Aufrunden des Volumens wird mehr Margin im Verhältnis zum Kapital benötigt, was dazu führt, dass die Margin früher aufgebraucht ist als die des Traders und möglicherweise nicht genauso viele Trades gleichzeitig geöffnet sein können, wie bei dem Trader.


Kopiermodus Standard

Einstellungen des Standard Kopiermodus

Der Standard Kopiermodus orientiert sich an dem Volumen pro Trade des Traders. Das Volumen wird über die Lotgröße definiert. Die Trades werden 1:1 kopiert, unabhängig vom Kontostand des Traders oder des Investors. Sollte die Margin für den Trade auf dem Investorkonto nicht ausreichen um den Trade zu kopieren, sieht man das anhand eines Kopierfehlers im Kundenkonto auf Roboforex.


Mit einem Kontostand von 1000€ ist dieser Kopiermodus identisch zu dem Kopiermodus Proportional mit der Einstellung 1.0, es wirkt bei Gewinnen aber kein Zinseszinseffekt.
Ich empfehle diesen Kopiermodus ab einem Kontostand von 1100€ um ausreichend Puffer nach unten zu haben.
Das Risiko reduziert sich durch Gewinne und erhöht sich durch Verluste.


Kopiermodus Flexibel

Einstellungen des flexiblen Kopiermodus

Der flexible Kopiermodus orientiert sich an dem Volumen pro Trade des Traders. Das Volumen wird über die Lotgröße definiert. Dabei kann das flexible Handelsvolumen von 10% - 90% in 10% Schritten eingestellt werden (100% wäre der Kopiermodus Standard).
Mit dem flexiblen Kopieren kann das Risiko minimiert werden, indem die Lotgröße immer identisch bleibt. Ein Zinseszinseffekt tritt nicht ohne Anpassung des Kopiermodus in Kraft.

Einstellung Max. Lotgröße (Summe) Bemerkung
Flexibel 10% 0.1 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 100€ gleich.
Flexibel 20% 0.2 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 200€ gleich.
Flexibel 30% 0.3 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 300€ gleich.
Flexibel 40% 0.4 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 400€ gleich.
Flexibel 50% 0.5 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 500€ gleich.
Flexibel 60% 0.6 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 600€ gleich.
Flexibel 70% 0.7 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 700€ gleich.
Flexibel 80% 0.8 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 800€ gleich.
Flexibel 90% 0.9 Kommt Proportional 1.0 mit einem Kontostand von 900€ gleich.

Das Risiko reduziert sich durch Gewinne und erhöht sich durch Verluste.


Kopiermodus Risikoreich

Der risikoreiche Kopiermodus ist vom Verhalten identisch mit dem Kopiermodus Standard, erhöht aber das Volumen von 100% auf 125%.
Berücksichtigt werden muss, dass 125% nicht exakt eingehalten werden können, da die kleinste Lotgröße 0.1 beträgt. Es wird ab 0.05 Lot aufgerundet:

Trader Investor
Trade 1 Trade 2 Trade 1 Trade 2 Summe
1.0 Lot - 1.3 Lot - 1.3 Lot (130%)
0.9 Lot 0.1 Lot 1.1 Lot 0.1 Lot 1.2 Lot (120%)
0.8 Lot 0.2 Lot 1.0 Lot 0.2 Lot 1.2 Lot (120%)
0.7 Lot 0.3 Lot 0.9 Lot 0.4 Lot 1.3 Lot (130%)
0.6 Lot 0.4 Lot 0.8 Lot 0.5 Lot 1.3 Lot (130%)
0.5 Lot 0.5 Lot 0.6 Lot 0.6 Lot 1.2 Lot (120%)

 


Ein CFD ist ein gehebeltes Produkt, das mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet ist. Die Verluste sind nicht bei jedem Broker auf das verfügbare Guthaben auf dem CFD-Konto begrenzt. Dieses Produkt eignet sich ausschließlich für spekulative, und erfahrene Anleger. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen, und lassen Sie sich gegebenenfalls unabhängig beraten.

Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Es wird keinerlei Haftung / Garantien für Geschäfte jedweder Art übernommen. Dies sind Informationen und stellen keine Anlageberatung dar. Es ist zu beachten, dass es zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen kann.


 

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.